Innovationsforum der Deutschen Hochschulmedizin 2017

Innovationen aus Deutschland: Erfolgsfaktor Universitätsmedizin

Eine Anmeldung zu den Satelliten-Symposien nehmen Sie bitte separat vor.

Schwerpunkte

  • Partner der Translation: Industriepartnerschaften und Joint Ventures
  • Erstattung innovativer Leistungen: Bleibt die GKV offen für medizinischen Fortschritt?
  • Der Innovationsfonds: Ziele, Projekte, Reformbedarf

Referenten

Prof. Dr. D. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden und 1. Vorsitzender, Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD), Berlin
Prof. Dr. Ingo Autenrieth, Dekan der Medizinischen Fakultät, Universitätsklinikum Tübingen
Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg
Peter C. Dörrfuß, Partner, Ernst & Young, Stuttgart
Prof. Dr. Heyo K. Kroemer, Vorstand Forschung und Lehre/Dekan, Universitätsmedizin Göttingen und Präsident, Medizinischer Fakultätentag (MFT), Berlin
Prof. Dr. Jennifer Linn, Ärztliche Direktorin, Institut und Poliklinik für Neuroradiologie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden
Dr. Ronald Mertz, Vorstand, Life Science-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, München
Prof. Dr. Holger Pfaff, Vorsitzender Expertenbeirat des Innovationsausschusses, G-BA, Berlin
Dr. Lukas Radwan, Gründerberatung, Neurologische Universitätsklink Tübingen
Regina Schmeer, MSc, Geschäftsführung Pflege, Pflegewissenschaft, Medizinische Hochschule Hannover
Prof. Dr. Dr. Jürgen Schüttler, Dekan der Medizinischen Fakultät, Universität Erlangen-Nürnberg
Dr. Christian Stein, Geschäftsführer, Ascenion GmbH, München
Dr. Katrin Wolf, MPH, Teamleitung Erprobungsregelungen, Abteilung Medizin, GKV-Spitzenverband, Berlin
Dr. Christoph Zrenner, Vaskuläre Neurologie und Neuroonkologie, Neurologische Universitätsklinik, Tübingen

Zielsetzung

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Hochschulmedizin ist der Innovationsmotor des Gesundheitssystems. In einem Kreislauf der Ideen und Kenntnisse, vom Forschungslabor ans Krankenbett und zurück, entsteht medizinischer Fortschritt. Die Voraussetzungen für diese sogenannte Translation sind dort besonders günstig, wo medizinische Wissenschaft und Praxis Hand in Hand gehen: an den deutschen Universitätsklinika und medizinischen Fakultäten.

Wer sind die Partner, mit denen Uniklinika und Medizinische Fakultäten in der Translation zusammenarbeiten? Welche regionalen Strukturen sind die Voraussetzung dafür? Und was sind die Hürden, die in diesem Prozess genommen werden, bis die wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Patientenversorgung ankommen? Darüber wollen wir uns auf dem diesjährigen Innovationsforum der Deutschen Hochschulmedizin austauschen.

Wir freuen uns sehr, dass wir für den Auftaktvortrag die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer gewinnen konnten.

In diesem Sinne wünschen wir uns und Ihnen interessante Vorträge der Referentinnen und Referenten und freuen uns auf einen angeregten Austausch.

Do 28.09.2017 in Berlin

€ 995,00 zzgl. 19% MwSt.
€ 295,00 zzgl. 19% MwSt. für Teilnehmer aus Universitätskliniken und Universitäten,
Vertreter aus Ministerien und Wissenschaftsorganisationen, gemeinnützigen Institutionen
und öffentlich-rechtlichen Organisationen

Programm herunterladen

Anfahrtsskizze herunterladen