Innovationsforum der Deutschen Hochschulmedizin 2019

Großkrankenhaus oder Gesundheitsnetz - wie muss die Unimedizin der Zukunft aussehen?

Schwerpunkte

Themen der Vorträge sind u.a.:

  • Unimedizin neu denken: Ambulanter, Regionaler, Vernetzter! Impuls-Vortrag und Podium mit Bundestagsabgeordneten der Regierungsparteien und der Opposition
  • Was brauchen die Landkreise von der Universitätsmedizin?
  • Vom Akutkrankenhaus zum vernetzten Versorger: Uniklinika als Spezialisten für die Flächenversorgung am Beispiel der Telemedizin
  • Campus-Modelle: Eine sinnvolle Ergänzung der Universitätsmedizin?

Referenten

Siehe Programm

Zielsetzung

Viele Menschen erleben Tag für Tag, was sektorale Trennung und unzureichende Vernetzung in der Gesundheitsversorgung bedeuten. Die unzureichende Verzahnung zwischen Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten und sonstigen Leistungserbringern stellt sie vor große Herausforderungen. Diese potenzieren sich gerade im ländlichen Raum, wenn gleichzeitig das bisherige Versorgungsangebot auf Grund fehlender Ärzte und Fachkräfte nicht mehr aufrechterhalten werden kann. In einer Gesellschaft, die immer älter wird und diese älteren Menschen oftmals mehrfach krank sind, ist dieser Zustand schwer zu ertragen.

Dabei steht die Überwindung der Grenzen zwischen den Leistungserbringern nicht erst seit Kurzem auf der politischen Agenda. Lösungen wurden bisher nicht gefunden. Stattdessen werden Versorgungslücken immer offenkundiger. Ein gestuftes Versorgungsnetz aller Anbieter ist längst überfällig.

Das Innovationsforum will verschiedene Ansätze zeigen, welche Rolle die Hochschulmedizin bei der Behebung der Brüche in der Patientenversorgung spielen kann. Welchen Beitrag kann die Unimedizin leisten, um eine ausreichende medizinische Versorgung in der Fläche zu gewährleisten? Und wie lässt sich das durch neue Formen der Versorgungsforschung, in klinischen Studien und in der Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten sowie den Gesundheitsberufen begleiten? Dies sind Fragen, auf die Referentinnen und Referenten antworten werden.

Zudem diskutieren Bundespolitikerinnen und Politiker aus Regierungsparteien und Opposition darüber, was die Hochschulmedizin tun kann, um ambulanter, regionaler und vernetzter zu werden. Wir freuen uns auf interessante Vorträge der Referentinnen und Referenten.

Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung:

Do 26.09.2019 in Berlin

€ 995,00 zzgl. 19% MwSt.
€ 295,00 zzgl. 19% MwSt. für Teilnehmende aus Unikliniken und Universitäten, Vertreter aus Ministerien und Wissenschaftsorganisationen

Programm herunterladen

Anfahrtsskizze herunterladen