Zentrale Notaufnahme: Der Weg zur Excellence

8. Umsetzungs-Workshop

Schwerpunkte

  • Zusätzlich: Insiderinformation zur aktuellen gesetzlichen Neugestaltung der stationären Notfallversorgung
  • Was sich ändert und was kommt – vom Stufenkonzept bis EBM 2018
  • Ein Leitfaden: Von der Analyse zu pragmatischen Lösungen
  • Zwei Blickwinkel auf die gleiche Sache: Der Mediziner und der Kaufmann
  • Hohe Leistungsfähigkeit durch gute Organisation/Prozesse
  • Eine ZNA rentabel betreiben – geht das?
  • Korrekt und vollständig abrechnen – es ist mehr möglich als man ahnt!
  • Hilfreiche Anwendungshinweise und Praxisbeispiele
Dr. med. Thomas Fleischmann class=
Dr. T. Fleischmann
 class=
G. Prahl
Christoph Schmitz class=
C. Schmitz
 class=
Dipl.-Vw. Johannes Wolff

Leitung

Gabriele Prahl, GfG Gesellschaft für Gesundheitsökonomie & -management mbH, Hamburg

Referenten

Dr. med. Thomas Fleischmann, EBCEM, FESEM, FRCEM, MHBA, Klinik für Interdisziplinäre Notfallmedizin, Westküstenklinikum Heide
Christoph Schmitz, Kath. Marienkrankenhaus gGmbH, Hamburg
Dipl.-Vw. Johannes Wolff, GKV-Spitzenverband, Abteilung Krankenhäuser, Berlin

Zielsetzung

Die Notfallversorgung ist in der Politik und beim Gesetzgeber angekommen. Ambulante und stationäre Notfallversorgung wird neu geordnet. Betroffen davon sind vor allem alle Notaufnahmen. Zum Einstieg dieser Veranstaltung erhalten Sie deshalb eine hoch aktuelle Information über den Umsetzungszeitplan. Berücksichtigt werden dabei das IGES-Gutachten, die Vorstellungen der Spitzenverbände und des G-BA.

Im Anschluss vermitteln zwei Experten das praktische und theoretische Wissen, zum Betrieb einer rentablen Zentralen Notaufnahme (ZNA) auf qualitativ hohem Niveau. In den meisten ZNA genügen Organisation und Honorierung den selbstgestellten Ansprüchen noch nicht. Der Grund dafür liegt – neben einer unzureichenden Honorierung – in einer problematischen Organisation und einer stiefmütterlichen Abrechnung. Die Folge sind Stress für Patienten, Pflege und Ärzte, hohe Kosten und ein ungünstiger Ruf bei Zuweisern und Patienten. Die Referenten dieses Excellence Workshops haben diese Folgeerscheinungen in vielen Krankenhäusern beobachten können und entwickelten daraus Problemlösungen aus ganz unterschiedlichen Betrachtungsweisen. Im Workshop werden somit die medizinisch-organisatorische und die kaufmännische Seite repräsentiert.

Profitieren Sie von den Erfahrungen eines erfahrenen Notfallmediziners und Master of Health Business Administration (MHBA) sowie eines Marketing- und Krankenhausmanagers bzw. kaufmännischen Direktors eines großen Krankenhauses. Während der Notfallmediziner Patienten, Patientenwege, Patientenerwartungen, Wartezeiten, Mitarbeiterwege und Prozesse beleuchtet, zeigt der Kaufmann wie die richtige Struktur Ressourcen schont, neue Einnahmemöglichkeiten schafft und wie vielfältig die Abrechnung des ZNA-Patientenausfallen kann.

Der Workshop vermittelt dem Teilnehmer nicht nur gutes, von vielen praktischen Erfahrungen gestütztes Basiswissen über die ZNA, sondern auch einen Leitfaden zur Verbesserung der Prozesse und der Abrechnung im eigenen Haus.

Fr 26.01.2018 in Berlin

€ 890,00 zzgl. 19% MwSt.
(ab dem 2. Teilnehmer einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 595,00 zzgl. MwSt.)
Sollten Sie die Online-Anmeldung nutzen, reduziert sich die Gebühr um € 10,00 zzgl. MwSt.

Programm herunterladen

Anfahrtsskizze herunterladen