DRGs und Pflegebudget 2020 – Entgeltverhandlungen

erfolgreich vorbereiten und abschließen

Schwerpunkte

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Leistungs- und Entgeltverhandlungen 2020
  • Ausgliederung der Pflege aus den G-DRGs
  • Das neue aGDRG-System
  • Verhandlung des Pflegebudgets
  • Pflegepersonalkostenabgrenzungsvereinbarung
  • Zuschlagstatbestände 2020
  • Umgang mit dem Fixkostendegressionsabschlag
  • Strategische Ausrichtung von Verhandlungen
  • Leistungsplanung 2020
  • Konkretisierung der besonderen Aufgaben von Zentren durch den G-BA
  • Pflegepersonaluntergrenzen: Neuerungen 2020
Dr. med. Holger Bunzemeier class=
Dr. H. Bunzemeier
Dr. med. Frank Heimig class=
Dr. F. Heimig
Dipl.-Bw. Martin Heumann class=
M. Heumann

Leitung

Dr. med. Holger Bunzemeier, Roeder & Partner, Senden

Referenten

Dr. med. Holger Bunzemeier, Roeder & Partner, Senden
Dr. med. Frank Heimig, InEK Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH, Siegburg
Dipl.-Bw. Martin Heumann, Krankenhauszweckverband Rheinland e.V., Köln

Zielsetzung

Nach der Einführung der fallpauschalierten Vergütung 2003 steht 2020 ein Paradigmenwechsel in der Krankenhausfinanzierung an. Für die Pflege auf bettenführenden Stationen wird die Selbstkostendeckung eingeführt. Zur Refinanzierung aller weiteren (Betriebs-)Kosten soll weiterhin das G-DRG-System Anwendung finden. Das InEK gliedert dafür die Pflegekosten aus den
G-DRGs aus und kalkuliert tagesbezogene Bewertungsrelationen für die Pflege. Krankenhäuser und Kostenträger müssen unter Beachtung der Pflegepersonalkostenabgrenzungsvereinbarung
und weiterer Vorgaben ein Pflegebudget und einen krankenhausindividuellen Pflegeentgeltwert vereinbaren.
Mit Einführung des Pflegebudgets wird die Komplexität der Leistungs- und Entgeltverhandlungen der Krankenhäuser 2020 weiter deutlich steigen. Viele andere, in Vorjahren eingeführte Verhandlungsgegenstände werden durch die Änderungen der Krankenhausfinanzierung beeinflusst. Eine sorgfältige Vorbereitung und zielgerichtete Durchführung der Verhandlungen wird für
den wirtschaftlichen Erfolg eines Krankenhauses von großer Bedeutung sein.
Kompetente und praxiserfahrene Referenten vermitteln Ihnen in dieser ZENO-Veranstaltung die notwendigen Informationen für die Leistungs- und Entgeltverhandlungen 2020. Die zu berücksichtigenden Einflussfaktoren auf die Verhandlungen durch Änderungen des G-DRG-Systems sowie der gesetzlichen Rahmenbedingungen werden detailliert vorgestellt und mit den
Teilnehmern diskutiert.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Budgetverhandlungen für die sogenannten “Psych-Fächer“ nicht Gegenstand dieser Veranstaltung sind.

Mi 29.01.2020 in Berlin

€ 990,00 zzgl. 19% MwSt.
(ab dem 2. Teilnehmer einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 750,00 zzgl. MwSt.)
Sollten Sie das Online-Formular nutzen, reduziert sich die Gebühr um € 10,00 zzgl. MwSt.

Programm herunterladen

Anfahrtsskizze herunterladen